Volleyball: Erste Mannschaft entscheidet Relegationsspiel für sich!

Veröffentlicht von Administrator am Apr 07 2019
Volleyball >>

Eine tolle und vor allem kämpferische Mannschaftsleistung hat die Mannschaft von Dieter Jansen und Jörg Alsmeier gestern im Duell gegen den Vizemeister der Oberliga, den Tebu Volleys gezeigt. In einer spannenden Partie setzten sie sich schlussendlich mit 3:2 durch und hoffen nun auf die Chance, eine weitere Saison in der Regionalliga Nordwest antreten zu dürfen.

Direkt im ersten Satz zeigten beide Teams, dass sie sich in diesem Relegationsspiel gegenseitig nichts schenken würden. Der Punktestand blieb stets sehr ausgeglichen, allerdings schafften es die Mädels vom FCL immer ein oder zwei Punkte in Führung zu gehen. Kam der Ball durch eine gute Annahme nach vorne, übten sie im Angriff genug Druck aus, um einen direkten Punkt zu erzielen. Schwachstelle im ersten Satz waren die Aufschläge, bei denen zu wenig Konzentration zu vielen Eigenfehlern führte. Letztendlich behielt das Team jedoch Oberhand und entschied den Satz mit 25:22 für sich.

Im zweiten Satz führten die Leschederinnen ihr druckvolles Spiel fort und brachten nun auch wesentlich mehr Aufschläge über das Netz. Es konnte eine Führung von 16:10 aufgebaut werden, die nicht mehr abgegeben wurde. Auch wenn Tebu am Ende noch einmal näher herankam, gewann der FCL auch Durchgang zwei mit 25:20.

„Jetzt bloß nicht nachlassen! Jeder muss hier für den anderen kämpfen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen!“ lautete die Ansage des Trainerteams Jansen/Alsmeier zu Beginn des dritten Satzes. Doch es zeigte sich nun ein aus der abgelaufenen Saison bekanntes Muster: Die Leschederinnen schienen nicht mehr ihr eigenes Spiel zu spielen und wurden bei kleinen Vorsprüngen der Gegner unsicher. Diese nutzen die Schwäche aus und zogen Spiel durch, sodass der Satz mit 25:21 an die Tebu Volleys ging. Satz vier gestaltete sich ähnlich: eine inkonsequente Spielweise führte dazu, dass der FCL sich unter Wert verkaufte und mit 17:25 doch noch in den Tiebreak gehen musste.

Für alle Spielerinnen stand fest, dass dieser letzte Satz gewonnen werden sollte. Glücklicherweise traten von Anfang an wieder viel selbstsicherer auf und konnten sich eine 5:1 Führung erspielen. Endlich konnten sie wieder zeigen, was sie in der Saison in der Regionalliga dazugelernt hatten und ließen die Gegner nicht mehr aufholen. Am Ende stand es 15:8 und somit 3:2 für die erste Mannschaft des FCL.

Auch wenn sich erst in den kommenden Wochen entscheidet, ob das Team von Dieter Jansen und Jörg Alsmeier eine weitere Saison in der Regionalliga mitmischen darf, war die Freude bei allen riesig und die Mannschaftsparty am Abend konnte in vollen Zügen genossen werden.
Herzlich bedanken möchte sich die Mannschaft bei allen, die auch gestern noch einmal den Weg in die Halle in Ibbenbüren gefunden haben und mit ihrer Unterstützung erneut einen großen Teil zum Sieg beigetragen haben!

Es spielten: Anne Alsmeier, Jasmin Bültel, Anne Dickinson, Pia Elfert, Lena Geerties, Lina Köster, Ida-Henrike Lohaus, Jennifer Lösch, Elisa Tegeder, Lena Tien, Julia Verst

Zuletzt geändert am: Apr 07 2019 um 22:39

Zurück zur Übersicht