Volleyball: Guter Start für die Erste beim Nordwestdeutschen Pokal

1. Mannschaft >>

Mit dem Nordwestdeutschen Pokal, welcher am 10.09. in Osnabrück ausgetragen wurde, bot sich der ersten Volleyballmannschaft etwa zwei Wochen vor Saisonstart eine weitere Möglichkeit, sich einzuspielen und auf die kommende Saison vorzubereiten. Unter diesem Motto betonte auch der Trainer Jörg Alsmeier vor Turnierstart: „Es geht heute vor allem darum, uns weiter zusammen abzustimmen und das zu zeigen, was wir in den letzten Wochen trainiert haben.“ Durch einige Ausfälle trat der FCL mit einem reduzierten Kader von 8 Spielerinnen gegen zwei zukünftige Ligakonkurrenten in der Regionalliga an: den Oldenburger TB und den VC Osnabrück.    
Das erste Spiel wurde gegen den OTB ausgetragen, der konstant in der Regionalliga mitspielt und dort meist in der oberen Tabellenhälfte wiederzufinden ist. Zu Beginn der Partie traten die Leschederinnen als das dominantere Team auf und schafften es, die Oldenburgerinnen mit gezielten Aufschlägen und Angriffen unter Druck zu setzen. Schnell konnte eine Führung von 8:2 Punkten ausgebaut werden, die durch eine konstante Leistung nicht mehr abgegeben wurde, sodass der erste Satz mit 25:10 an den FCL ging. Im zweiten Satz war es der OTB, der es dem Team aus Leschede schwermachte. Durch einige Fehler in der Annahme geriet der FCL mit 1:7 in Rückstand und schaffte es trotz einer Aufholjagd zur Mitte des Satzes nicht mehr, Oldenburg einzuholen, sodass der Satz mit 25:20 abgegeben werden musste. Da der Spielmodus des Pokals vorsieht, dass nur zwei Gewinnsätze gespielt werden, starteten die Teams in den entscheidenden dritten Satz. Auch in diesem konnte der OTB die Nase leicht vorne behalten und entschied ihn letztendlich mit 11:15 für sich. Trotz der Niederlage zeigte sich der FCL zufrieden mit dem Turniereinstieg, da eine kämpferische Leistung an den Tag gelegt wurde, auf die man im zweiten Spiel weiter aufbauen wollte.     
Gesagt, getan: Mit dem Absteiger aus der dritten Liga, dem VC Osnabrück, stand nun ein weiterer Gegner an, gegen den in der kommenden Saison gespielt wird. Der FCL startete erneut stark in das Spiel, zeigte einige gute Aktionen in der Abwehr und im Block und sicherte sich den ersten Satz mit 25:21. Während im zweiten Satz ebenfalls gut gespielt wurde, erwies sich Osnabrück in den entscheidenden Spielzügen als konsequenter und gewann den Satz mit 20:25. Wieder ging es für das Team aus Leschede in den dritten Satz. Durch eine gute Stimmung auf dem Spielfeld, mutige Angriffsaktionen und wichtige Blockpunkte konnte sich der FCL schlussendlich durchsetzen und das Spiel mit 2:1 gewinnen (3. Satz: 15:11).     
Durch viele gute Aktionen belegte der FCL den zweiten Platz hinter dem Oldenburger TB, sodass eine durchaus positive Bilanz gezogen werden kann. Das gesamte Team zeigte sich durchaus zufrieden mit der Leistung und freut sich nun umso mehr auf das erste Punktspiel der Saison, das am Samstag, den 24.09. um 15 Uhr in Oldenburg starten wird.

Es spielten: Anne Alsmeier, Pia Elfert, Johanna Haarmann, Antonia Hermeling, Josefina Klesper, Lina Schoen, Diane Seybering, Elisa Tegeder

Zurück zur Übersicht