Zwei Heimsiege der ersten Volleyballmannschaft mit unnötigem Punktverlust

1. Mannschaft >>

FC Leschede – VC Osnabrück II 3:0 (25:22; 25:18; 25:16)
FC Leschede – SV Bad Laer II 3:2 (23:25; 25:15; 23:25; 25:19; 16:14)

„Endlich wieder Heimspiele!” hieß es am vergangenen Wochenende nach 1,5 Jahren für die erste Volleyballmannschaft des FC Leschede. Vor den Spielen war dem Team Nervosität, Anspannung aber auch Vorfreude und Motivation anzumerken. 
Durch eine konstante und geschlossene Mannschaftsleistung konnte das erste Spiel nach nur 64 Minuten gegen die Reserve aus Osnabrück souverän gewonnen werden. Durch die gute Stimmung sowohl auf als auch neben dem Feld und die großartige Unterstützung von der Tribüne war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. 
Ein anderes Bild zeigte sich dann aber im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Bad Laer. Der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen, sodass sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Am Ende hatten die Gäste jedoch die Nase vorne und konnten den Satz knapp mit 23:25 für sich entscheiden. 
Im zweiten Satz zogen die Mädels aus Leschede wieder ihr souveränes Spiel durch. Wenige Eigenfehler und kämpferische Abwehr- und Angriffsaktionen waren die Schlüssel zum deutlichen Satzerfolg (25:15). 
Mit demselben Schwung ging es in den dritten Satz. Leider konnte eine zwischenzeitliche 10:5 Führung nicht ins Ziel gebracht werden. In der Mitte des Satzes schlichen sich erneut viele Eigenfehler und unentschlossene Aktionen ein, die die Gegnerinnen wieder ins Spiel brachten und diesen somit den nächsten Satzgewinn bescherten. 
Nun musste das Team aus Leschede um jeden Punkt kämpfen, um noch Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen. Schnell lag die Heimmannschaft im vierten Satz mit fünf Punkten vorne und gab diese Führung auch nicht mehr aus der Hand. Ein Punkt war sicher, aber es sollten zwei her.
Konzentriert starteten die FC-Mädels in den fünften und entscheidenden Satz. Beim Stand von 8:4 wurden die Seiten gewechselt. Nun stemmten die Gäste aus Bad Laer sich nochmal gegen eine Niederlage und konnten sich zwei Matchbälle erarbeiten. Diese wehrten die Damen aus Leschede mit starken Blockaktionen ab und gewannen den Satz schließlich knapp mit 16:14.
Der FC Leschede konnte fünf Punkte für die Tabelle einfahren und geht nun erst einmal wieder in eine kleine Spielpause, ehe es am 04.12. in der Grafschaft gegen die vierte Mannschaft des SCU Emlichheim um die nächsten Punkte geht.

Es spielten: Anne Alsmeier, Jasmin Bültel, Pia Elfert, Sophie Grothus, Johanna Haarmann, Antonia Hermeling, Josefina Klesper, Julia König, Jennifer Lösch, Diane Seybering, Elisa Tegeder, Lisa Wintering

Zurück zur Übersicht